2018 war unser "Jahr der Delegationen"

12.12.2018

  • Delegation aus China - chinesischer Behindertenverband © wienwork

Wien • Peking • Kiel • Salzburg • Seoul • Lviv • Skopje • Sofia• Chișinău‎

Delegationen aus aller Welt zu Besuch bei Wien Work

Mit Stolz können wir 2018 als das "Jahr der Delegationen" bei Wien Work definieren. Als Musterbetrieb im integrativen Sektor waren wir allein in einem Quartal Gastgeber von mehr als 20 Delegationen, Fachverbänden und Institutionen, die aus Deutschland, Osteuropa und Asien zu uns kamen.

"Wie sind Sie auf uns gekommen?"

Diese Frage stellten wir den Delegationen, nicht nur aus purer Neugier. Die Antworten waren vielfältig: "Empfehlung des Ministeriums", "Ihre Organisation steht in unseren Reiseführern als Empfehlung", "Ergebnis von Google", "Sie sind in Wien - das ist sehr praktisch für unseren Studienaufenthalt in der österreichischen Bundeshauptstadt", "andere Organisationen aus unserem Land, welche bereits bei Wien Work waren, haben Sie empfohlen", usw.

Wir führen das verstärkte Interesse an Wien Work aber auch noch auf einen ganz banalen Grund zurück, der uns die letzten Jahre sehr auf Trab gehalten hat: Wir haben seit kurzem einen neuen, modernen und barrierefreien Standort und sind mit unserer Werkshalle ein sehr repräsentativer Betrieb, der auch öffentlich sehr gut erreichbar ist. Jedenfalls sind wir hocherfreut über so viel internationales Interesse!

Vizepräsident des chinesischen Behindertenverbands @ Wien Work

Eine ganz besondere Ehre war der Besuch von Lyu Shiming - Vizepräsident des chinesischen Behindertenverbands. Er kam in Begleitung von VertreterInnen des österreichischen Sozialministeriums und der chinesischen Botschaft. Mit mehr als 85 Millionen Mitgliedern erreicht der chinesische Behindertenverband eine beachtliche, mit Österreich nicht vergleichbare Größe. Der Vizepräsident lobte unsere Arbeit - er war sehr interessiert an unseren erfolgreichen Strategien und Konzepten zur Integration von Menschen mit Benachteiligungen.

Neue Projekte entstehen durch fachlichen Austausch

"Das Walnuss-Haus - Küche des neuen Lebens" ist genau so ein Projekt, welches im Zuge eines stetigen Fachaustausches mit Partnern in der Ukraine entstanden ist. Das Projekt ist heuer angelaufen. Wien Work steuert sein Know-How im Bereich Gastronomie und Catering bei, um vor Ort in Lviv (Lemberg) ein Frauenhaus aufzubauen. In Form von intensiven Catering-Schulungen soll benachteiligten Frauen ein Wiedereinstieg ins Arbeitsleben ermöglicht werden. Dieses Projekt wird vom österreichischen Sozialministerium gefördert.

Wien Work goes Europe

So geschehen beim Know-How-Transfer in Skopje/Mazedonien. Über 23 SozialarbeiterInnen von NGOs und öffentlichen Institutionen hörten in einem 4-tägigen Workshop über unsere Erfahrungen und Methoden zum Thema Casemanagement von Jugendlichen mit Benachteiligungen bzw. Behinderungen. Finanziert vom Sozialministerium Sektion V, organisiert von Sozialattaché Harald Fugger, vorgetragen von den Wien Work MitarbeiterInnen Waltraud Schober, Christoph Schreiner und Wolfgang Sperl.

StudentInnen aus ganz Europa finanzieren sich Studienaufenthalte im Ausland über "Erasmus+". Im Rahmen dieses Programms kam heuer im Sommer eine Gruppe Studierender zu Wien Work, um von uns zu lernen und einen Einblick in unser Unternehmen zu bekommen. Auch Studierende des Instituts für Bildungswissenschaften von der Universität Wien waren bei uns zu Gast.

Die Chance, von uns zu lernen und sich mit uns auszutauschen nutzte auch Lucas Gorman aus Irland. Für seine Abschlussarbeit suchte er sich unser Unternehmen aus und wird über unsere Integrationsarbeit berichten. Wir freuen uns, ihn dabei zu unterstützen.

Wiener Einrichtungen treffen Wien Work

Von der CARITAS Wien, dem "Dachverband der Wiener Sozialeinrichtungen" über "Balance" bis hin zu "Fremde werden Freunde" besuchten uns heuer namhafte österreichische Vereine und Organisationen, die sich am integrativen Sektor engagieren. Wir freuen uns über den Austausch zu vielen gemeinsamen Themen, die uns bewegen und uns täglich herausfordern.

Von Integration zur Inklusion

Wien Work setzt auf ein Voneinander-Lernen und Miteinander-Kooperieren. Deshalb sind wir auch unterwegs in der Welt, treffen Partnerorganisationen zum Austausch, partizipieren an Workshops und arbeiten an der Entwicklung und Umsetzung von arbeitsschaffenden Maßnahmen und sozialökonomischen Projekten.

Ganz nach dem Motto unseres Geschäftsführers Wolfgang Sperl:
"Von Integration zur Inklusion".

AnsprechpartnerIn

  • Mag. Andrea Angermann © Wien Work

    Öffentlichkeitsarbeit & Kommunikation/Marketing

    Mag.a Andrea Angermann

    Presseanfragen, Öffentlichkeitsarbeit, Marketing, Social Media, Kooperationen, interne & externe Kommunikation, EU-Projekte

    E: andrea.angermann@wienwork.at

    T: +43 664 817 40 15

Gallerie

  • Delegation aus China mit unseren Lehrlingen © wienwork .
  • Delegation aus China - chinesischer Behindertenverband © wienwork .
  • Lucas Gorman aus Irland zu Besuch © wienwork .
  • Besuch von der CARITAS Wien © wienwork .
  • Delegation aus Aserbaidschan zu Besuch © wienwork .
  • Dachverband der Wiener Sozialen Einrichtungen zu Besuch © wienwork .
  • Delegation aus Südkorea_FachexpertInnen © wienwork .
  • Besuch der bulgarischen Sozialministerin bei Wien Work © wienwork .
  • Delegation aus Südkorea - SozialarbeiterInnen © wienwork .
  • Verein "Fremde werden Freunde" zu Besuch © wienwork .
  • Verein "Balance" zu Besuch bei Wien Work © wienwork .
  • Besuch von Pädagogen aus dem Wuppertal © wienwork .
  • Fachaustausch in Skopje/Mazedonien © wienwork .
  • Fachaustausch mit KollegInnen aus Chișinău‎/Moldawien © wienwork .

‹ zurück zur Übersicht